Wasser

Baelz-hydrodynamic®

Für den Wärmeträger Wasser in Fernwärme-, Nahwärme- und Hauswärmenetzen bietet Baelz eine Vielfalt an Verfahren und Anlagen.

Es handelt sich hierbei um direkte und indirekte Anschlussstationen und Wärmeübergabestationen, sowie Stationen zur Trinkwassererwärmung. Von den Wohnungsstationen bis hin zu Wärmeübergabestationen für Heißwassernetze mit 180°C und 32 bar bietet Baelz energetisch durchdachte und ganzheitlich konzipierte Lösungen.

Energetische Effizienz sicherstellen.

Immer steht dabei der energieeffiziente Betrieb der Anlagen im Fokus. Dies wird insbesondere durch den Einsatz der bewährten Strahlpumpen Jetomat® nach dem Verfahren Baelz-hydrodynamic® erreicht. Die geregelte Strahlpumpe ist energie- und materialsparend, sei es bei der Verteilung des Heizwassers mit nur einer zentralen Kreiselpumpe oder in der Kombination mit Plattenwärmeübertragern.


Korrosion ▪ Erosion ▪ Kavitation

Verschleiß, Verbrauch, Abnutzung und Korrosion unterliegen stets Naturgesetzen. Dank der jahrzehntelangen Erfahrung verfügt Baelz über genügend wissenschaftliche und praxisbezogene Erkenntnisse, um die Auswirkungen dieser schädlichen Effekte zu minimieren und einen verschleißarmen und zuverlässigen Einsatz der Wärmeübergabestationen in Ihren Anlagen sicherzustellen.

 

In der folgenden Broschüre finden Sie unter anderem Informationen über
  • wasserchemische Anforderungen an die Qualität von Dampf und Wasser in Baelz Anlagen
  • Kriterien zur Werkstoffwahl von Heizflächen
  • Ursachen und Vorbeugung von Korrosion, Erosion und Kavitation
  • themenrelevante Literatur und Normen

Planungshilfen und Auslegungsprogramme