Historie

Innovation trifft auf 100 Jahre Tradition

Baelz ist ein Familienunternehmen mit mehr als 100 jähriger Tradition und Sitz in Heilbronn. Seine Produkte, made in Germany, sind für ihre Qualität bekannt. Erfindergeist bringt immer neue Patente und Neuentwicklungen hervor. Baelz Technologien, mit Blick auf die Naturgesetze, zielen auf wirtschaftliche Energienutzung und sparsamen Ressourceneinsatz durch Innovation.

Hervorgegangen aus der elterlichen Kupferschmiede entstand unter Wilhelm Bälz 1896 ein Betrieb zur Gestaltung von Dampfanlagen für die Industrie. Bereits nach dem Krieg, ab 1945, brachte Baelz Regelkreise, Wärmeübertrager, elektrisch und pneumatisch angetriebene Ventile und den ersten witterungsabhängigen Regler auf den deutschen Markt. Anfang der 50er Jahre folgten die weltweit erste stehende Dampf-Wasser–Übergabestation mit kondensatseitiger Regelung und 1970 die geregelte Wasserstrahlpumpe.

Baelz Stiftung

1978 wurde durch Helmut Bälz an der Technischen Fachhochschule Berlin im Studiengang Versorgungs- und Energietechnik die Bälz-Stiftung für das Fachgebiet Regelungstechnik errichtet. Mittlerweile sind weitere Fachhochschulen in die Arbeit der Bälz-Stiftung einbezogen worden, sodass ein stabiles Netzwerk aller Fachhochschulen in Deutschland entstand, an denen Versorgungstechnik gelehrt wird. Heute führt Prof. Dr. Uwe Bälz die Arbeit seines Vaters in der Bälz-Stiftung fort.

Weltweite Anwendungen

Unter ständiger Weiterentwicklung finden die Baelz Komponenten und Verfahren der Regel-, Wärme-, und Kältetechnik längst weltweit Anwendung.

Eigene Produktion von Apparaten und Wärmeübertragern durch das Tochterunternehmen BS Nova GmbH in Siegen. Baelz ist zudem mit eigenen Firmen am Markt vertreten: Baelz Automatic SARL, Frankreich; Baelz Wien GmbH, Österreich; Baelz Heat Automation Equipments Co. Ltd., VR China; Baelz North America, USA.

Darüber hinaus dienen Partner der Baelz-Präsenz in der ganzen Welt.